Drucken

Abschirmung Elektrosmog

Abschirmung Elektrosmog

Schlechter Schlaf kann verschiedene Ursachen haben. Doch eine besonders prägnante Ursache ist zu 95% immer eine geopathische Strahlung. Wie zum Beispiel eine Kreuzung zweier Wasseradern, tief in der Erde, genau unter ihrem Bett. Eine solche Kreuzung verursacht immer Schlafprobleme, in Form von: nicht einschlafen können, die halbe Nacht wachliegen, bis hin zu rheumatoiden Erkrankungen jeglicher Art. Bei einer besonders starken Strahlung, u.a. auch durch Magnetfeldlinien, kann diese Strahlung auch Krebs verursachen. Das ist bereits vor über 100 Jahren kausal und unabhängig überprüft, bewiesen worden. Nur erfahrene Radiästhologen sind dazu in der Lage diese Störzonen, in ihrer Art und Stärke, zu ermiiteln.

Oftmals hilt schon eine "Bettumstellung", die leider in vielen Schlafzimmer, aufgrund der Räumlichkeit, nicht möglich ist. In diesem Fall muß der Schlafplatz abgeschirmt bzw. muß die Strahlung blockiert werden. Vor vielen Jahren gelang das mit einem bestimmten Naturkork. Allerdings musste zuvor die Korkdicke von einem erfahrenen Rutengänger untersucht werden. Dieser Spezialkork ist zum Teil sehr hochpreisig und bei einer erforderlichen Korkdicke von bis zu 5 cm, mit bis zu 1.500 - 2.000 Euro zu bezahlen. bedeutete immer einen großen Aufruhigen Schlaf sondern auch Krebs, MS und andere Krankheiten erzeugen - dessen sind sich alle Radiästheten einig. Uneinig ist man sich darüber, wie Abhilfe zu schaffen wäre. Sie könnten sich einen Rutengänger kommen lassen, welcher gegen Zahlung eines gewissen Betrages, feststellt, ob und wo Wasseraden, Erdstrahlen aus Verwerfungen oder Gitternetzkreuzungen etc. liegen. Wenn er sein Handwerk versteht, klappt das auch einigermaßen zuverlässig.